Reisebericht Sanibel, Florida » Crayola Experience – die farbenfrohe Familienattraktion in Orlando

Als ein Freizeitpark kann man die Crayola Welt nicht wirklich bezeichnen und kommt eventuell einer Kombination aus Indoor-Spielplatz und Sciencemusuem und am nächsten, obwohl der sonst übliche Kletterpark wirklich nur eine Nebenrolle einnimmt und ich schon fast seine Existenz vergessen hatte. Auch wenn der wissenschaftliche Hintergrund fehlt, so gibt es hier doch jede Menge Experimente und verschiedene Aktivitäten zu testen, auf die ich gleich näher eingehen werde. Auf der Broshüre wird es frei übersetzt wie folgt beschrieben: Entdecke die Magie von Farbe! Diese einzigartige Attraktion vereint Farbe, Chemie und digitale Technologie. Kinder können ihrer  Phantasie freien Lauf lassen. Der Besuch des farbenfrohen Indoor-Parks verspricht  Spaß für die ganze Familie.

Nebenbei wer Crayola nicht kennt, so ist Crayola ein US-amerikanisches Unternehmen, das hauptsächlich durch verschiedenen Stifte (vor allem Wachsmalstifte) bekannt wurde. Crayola war eines der ersten Unternehmen, das Buntstifte, Kreiden, Textmarker und andere Schreibmittel sowie anderen Künstlerbedarf ohne giftige Begleitstoffe herstellte.

Warum Crayola Experience?
Bevor ich näher aus die Crayola Experience eingehe, möchte ich  einen Schritt zurückgehen und erzählen wieso wir uns gerade für diese Attraktion entschieden haben und nicht für einen Tag in einen der vielen anderen Parks. Unsere Florida-Elternzeit und Rundreise haben wir in Orlando begonnen und die ersten zwei Tage hier verbracht. Ziel unserer ersten beiden Tage war es die Kids zu akklimatisieren um mit der Zeitdifferenz von 6 Stunden klar zu kommen. Nach dem langen Flug wollten wir unsere Kinder (knappe 5 Jahre und 10 Monate) nicht gleich mit den vielen Eindrücken die so ein großer Park mit sich bringt bombardieren. Wir waren bereits vor zwei Jahren mit unserer großen Tochter (damals 4 Jahre) am Ende unserer Reise im Disneyworld (Magic Kingdom). Während sie den Tag in vollen Zügen damals genossen hat, war sie auch ziemlich kaputt von den vielen Erlebnissen und Eindrücken. Deshalb hatten wir nach ein kleineres kindgerechtes Ausflugsziel geschaut (auch preislich attraktiv). So sind wir dann auf Crayola Experience gestoßen. Hier gibt es genug zu entdecken und zu bestaunen. Ohne sich zu langweilen kann man hier mehrere Stunden verbringen, jedoch füllt es nicht unbedingt einen ganzen Tag aus. Uns hat es sogar so gut gefallen, dass wir sogar überlegt hatten, ob wir hier nochmal am Ende unserer Reise hingehen. Denn für den Tag der Abreise ist diese Attraktion ebenso interessant, da die Flüge zurück nach Deutschland ja meist abends gheen und die meisten Hotels wollen, dass man um 11Uhr auscheckt… Um die Zeit bis Abflug zu überbrücken, können die Kids noch jede Menge Spaß haben und sich ein wenig austoben bevor sie ins Flugzeug steigen müssen. Da das ganze Indoor stattfindet, kommt man in der klimatisierten Halle auch nicht so ins Schwitzen und ein Klamottenwechsel oder gar Dusche vor Abflug ist nicht dringend erforderlich…

Crayola Experience Orlando

Die Crayola Experience befindet sich eigentlich in der Florida Mall (8001 South Orange Blossom Trail, ORLANDO, Website: CrayolaExperience.com) und sind täglich von 10Uhr-20Uhr geöffnet.

Es gibt insgesamt 26 hands-on Attraktionen. Hier ist sowohl für kleine als auch größere Kinder was dabei. Ebenso bekommt jeder Besucher noch eine Münze, die er für ein nettes kleines Suvenir einlösen kann. Zwei kleine Spielplätze gibt es auch. Ein kleiner Kletterpark mit Rutsche für die etwas Größeren und eine Spielecke für Kleinkinder.

Um sich ein besseres Bild zu machen, hier einige Attraktionen anhand von Bildern & Videos beschrieben:

Eine der vielen Attraktionen sind Zentrifugen. Die Kinder dürfen sich zwei Farben an Wachsmalstiften aussuchen. Diese werden dann geschmolzen und zentrifugiert. Je nachdem welche Geschwindigkeit die Kinder durch einen Hebel auswählen, spritzt der geschmolzene Wachs mehr oder weniger weit.

Tochter testet Zentrifuge Kunstwerk Zentrifuge mit Wachsmalstiften

 

Digitale Technologien im Einsatz: Unsere Fee erwacht am PC zum Leben. Es gibt verschiedene Ausmalbilder, die dann am passendenPC einscannt werden um zum Leben zu erwachen. Unsere Tochter hatte sich für die Fee entscheiden, die uns anschließend mit in ihre virtuelle Feenwelt mitgenommen hat.

ausgemalte Fee Fee erwacht digital

An einer anderen Station gab es auch eine Modenschau ähnlich konzipiert. Präsentiert wurden dort die selbstentworfenen Kleider der Kinder auf dem Laufsteg. Hier haben wir leider kein Foto oder Video von, dennoch sehr cool die vielen bunten Haute Couture Stücke zu sehen und eine Erwähnung wert.

Eine weitere Station zum Basteln und Ausmalen war die der tanzenden Schmetterlinge und Frösche. Wer sein Schmetterling oder Frosch fertig gebastelt hatte, der brachte seinen Tänzer zur Bühne und alle paar Minuten wurde dann eine kleine Show gestartet. Natürlich konnte diese beliebig wiederholt werden.

 

 

Ein nettes Geschenk gab es wie bereits eingangs erwähnt für jeden Besucher ebenfalls. So bekam jeder Besucher eine Münze. Diese konnte man einsetzen, um sein ganz eigenen personalisierten Wachsmalstift zu kreiiern. Es ist ganz einfach – Farbe des Wachsmalstift aussuchen (da gab es einige zur Auswahl) und dann am Computer die Bandarole personalisieren. Leider auch hier habe ich es irgendwie verschlafen ein Foto von unserem Set Stiften zu machen und inzwischen in der Stiftekiste verschwunden..

jede Menge Crayola Wachsmalstifte
Auf dem Weg zum Restaurant gab es noch eine coole Wandanimation. Hier wurden Farbeimer über uns gekippt. Das Video ist ein wenig blass, in Wirklichkeit an der Wand dennoch sehf farbenfroh.

Das Restaurant war ganz ok. Es gab die so üblichen FastFood-Gerichte. Glückliche Kinder = glückliche Eltern. Das Kindergericht gab es nicht in einer Pappbox sondern in einem richtig stabilen kleinen Köfferchen, das noch heute bei uns im Kinderzimmer im Einsatz ist – ein nettes Andenken.

Zu den Attraktionen zählt ebenso eine Art Quiz mit Ipad in einem Labor; allerdings haben wir da etwas nicht so richtig verstanden und unsere Zeit war an den 3 Stationen um, bevor wir die jeweilige Aufgabe lösen konnten.

Ebenso wurde eine Führung angeboten,  um mehr über Crayola und die Herstellung der Stifte zu erfahren. Diese Führung haben wir leider ausgelassen. Bei einem zweiten Besuch würden wir diese definitiv mitmachen.

FAZIT: Wir waren von der Crayola Welt positiv überrascht und würden jeder Zeit wieder hingehen. Unsere große Tochter hatte sehr viel Spaß und hat während der Reise immer wieder von unserem Nachmittag dort erzählt. Für $20 Eintritt auch eine faire Sache und ein Tagesausflug, der sich mit einem Shopping-Trip oder Nachmittag am Pool ideal kombinieren lässt. Für uns ebenfalls gut geeignet für die ersten Tage oder sogar den letzten Urlaubstag.

P.S. Die Mall an die Crayola-Experience angrenzend hat übrigens auch einen kleinen netten Indoorspielplatz mit vielen interaktiven Elementen – gratis. Von unseren Kindern erprobt und als sehr gut empfunden 🙂

tags, ,

Kommentar abgeben









Hinweis: Kommentare werden geprüft und gehen nicht automatisch live. So erscheint Dein Kommentar mit etwas Verzögerung.